Erstellen und Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen

Hoch hinaus auf der Karriereleiter: Aus- und Weiterbildung mit den SBU-Experten

Sie möchten sich weiterbilden, um beruflich voran zu kommen? Als zertifizierter Ausbilder bieten wir Aus- und Weiterbildungsangebote

rund um den Arbeitsschutz und Brandschutz.

<< zurück zu Seminare

Für mehr Informationen kontaktieren Sie uns bitte direkt:

Telefon: 03621 510 4001

E-Mail: kontakt@sbu-sicherheit.de

Erstellen und Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen

Beschreibung des Seminars:

Die Gefährdungsbeurteilung ist eine Bestandsaufnahme aller im Betrieb vorhandenen Gefährdungen für die Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter. Alle Arbeitsabläufe, Arbeitsmittel und -bedingungen müssen daraufhin untersucht werden, ob sie sicher sind oder inakzeptable Risiken bergen, um ggf. Arbeitsschutzmaßnahmen abzuleiten. Chemikalien, Krankheitserreger, Gefahrstoffe, Lärm, Stress - die Belastungen für Mitarbeiter an ihren Arbeitsplätzen können vielfältig sein und müssen vollständig erfasst und dokumentiert werden.

Wie die Gefährdungsbeurteilung durchzuführen ist, ist im Gesetz nicht detailliert festgeschrieben, es werden nur Grundsätze benannt. Das bedeutet, dass es nicht nur einen "richtigen" Weg und ein „richtiges“ Dokument für die Gefährdungsbeurteilung gibt. Umfang und Methodik der Gefährdungsbeurteilung orientieren sich immer an den konkreten betrieblichen Gegebenheiten.

In diesem Seminar zeigen wir Ihnen verschiedene Wege und Möglichkeiten der Dokumentation, um die für Ihren Betrieb passende Gefährdungsbeurteilung zu erstellen.

Zum Thema:

Die Gefährdungsbeurteilung bildet die Basis des betrieblichen Arbeitsschutzes. Mit ihrer Hilfe erkennt der Arbeitgeber, welchen Gefährdungen er seine Beschäftigten aussetzt. Auf dieser Grundlage kann er seine Grundpflichten aus § 5 des Arbeitsschutzgesetzes erfüllen.

Themenschwerpunkte:

  • Bedeutung der Gefährdungsbeurteilung in der Praxis

  • Grundpflichten des Arbeitgebers

  • Begriffe und rechtliche Anforderungen

  • Vorgehensweise bei der Gefährdungsbeurteilung

  • Durchführung Gefährdungsbeurteilung nach Arbeitsschutzgesetz

  • Durchführung Gefährdungsbeurteilung nach Gefahrstoffverordnung

  • Gefährdungsbeurteilung – Musterlösungen

  • Dokumentation, Wirksamkeitskontrolle

  • Last Minute Risk Analysis (LMRA)

Zielgruppe:

  • Unternehmer und Führungskräfte

  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte

  • Betriebs- und Personalräte

  • Arbeitsmediziner

Abschluss: Teilnahmezertifikat
 

Ausbildungsdauer:

1 Tag
 

Die Teilnehmerzahl:

Die Teilnehmerzahl pro Ausbildungslehrgang ist auf max. 20 Mitarbeiter begrenzt.

OnlineVersion oder als Live E-Learning

 

3 Teile a 3 Stunden

 

1. Teil

  • Bedeutung der Gefährdungsbeurteilung in der Praxis

  • Grundpflichten des Arbeitgebers

  • Begriffe und rechtliche Anforderungen

 

2. Teil

  • Vorgehensweise bei der Gefährdungsbeurteilung

  • Durchführung Gefährdungsbeurteilung nach Arbeitsschutzgesetz

 

3. Teil

  • Durchführung Gefährdungsbeurteilung nach Gefahrstoffverordnung

  • Gefährdungsbeurteilung – Musterlösungen

  • Dokumentation, Wirksamkeitskontrolle

  • Last Minute Risk Analysis (LMRA)

 

Teaserfilm KW18

© 2020 SBU Sicherheitstechnische Betreuung für Unternehmen GmbH & Co. KG